Aktuelles

Ausstellung - Ulla Pfähler

Malerei - vom 6.7 bis 16.09.2016

Ulla Pfähler arbeitet gefühlsbetont und intuitiv. Ohne ein von Anfang an festgelegtes Konzept wachsen ihre Bilder im Zusammenspiel von Empfindungen, Ausdruckskraft, Materialien, Farben und Proportionen. Das synergetische Zusammenspiel zwischen den unterschiedlichen Ebenen, aus denen ein Bild aufgebaut ist, ergibt die Gesamtwirkung. Man kann sagen Zufall und Wille gehen dabei Hand in Hand.

Herzliche Einladung zur Vernissage: Mittwoch, 6. Juli 2016, 18.00 Uhr

Konzert des Kinderchors Au

Sonntag, 12. Juni, 16.00 Uhr

Herzliche Einladung zum Konzert des Kinderchors Au, am Sonntag, den 12. Juni, um 16.00 Uhr im Bürgerhaus in Au. 

Dieses Jahr steht das Jahreskonzert unter dem Motto "Tag & Nacht". Und wie das Motto schon sagt, werden Lieder zum Tag und zu der Nacht aufgeführt.  Das Repertoire umfasst sowohl traditionelle als auch aktuelle Kinderlieder zu diesem Thema. Dabei werden die verschiedenen Gruppen des Kinderchors mal einzeln, mal gemischt und mal alle zusammen auf der Bühne stehen. Der Kinderchor Au besteht aus drei Gruppen: Den "Minis"-ab 4 Jahren, den "Mittleren"-ab 2.ter Klasse und den "Großen"-ab 5ter Klasse. Momentan singen um die 60 Kinder im Chor. Bei den kleinen und mittleren Kindern soll der Spaß im Vordergrund stehen und jedes Kind hat die Möglichkeit solistisch etwas vorzutragen. Bei den "Großen" wird an der Zweistimmigkeit und Choreographie gefeilt. Dabei legen die Kinder großen Wert darauf die Choreographien selbst zu erarbeiten.

Es erwartet Sie ein Nachmittag der leisen und vorsichtigen aber auch der kräftigen und anspruchsvollen Gesänge!

Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl haben wir Kleinigkeiten vorbereitet.  

Ich würde mich freuen Sie bei dem Konzert begrüßen zu dürfen!

Herzlichst

Ihre JONA Stöfken, Leiterin des Kinderchors Au

 

Klassik mittendrin

Samstag, 7. Mai, 19.00 Uhr im Bürgerhaus

Klassik mittendrin

ist eine neue Konzertreihe, die klassische Musik der alltäglichen Umgebung näher bringen will – dorthin, wo Menschen leben und arbeiten, wo das „normale“ Leben stattfindet. Und auch dort, wo klassische Musik an sich nichts Ungewöhnliches ist, lässt Klassik mittendrin Publikum und Musik näher zusammenrücken... 

Die klassische Musik wird nicht selten als elitär, spießig und verstaubt angesehen. Diesen Vorurteilen entgegenzuwirken und auch Menschen zu erreichen, die sonst einen Bogen um klassische Konzerte machen, ist ein Anliegen der Konzertreihe.

Berührungsängste für den Besuch klassischer Konzerte sollen verringert werden, indem die äußeren Umstände verändert werden und hierdurch eine mehr persönliche und lockere Atmosphäre geschaffen wird. So steht etwa der Flügel inmitten des Publikums. Der Pianist erzählt zwischen den Stücken über seine persönlichen Eindrücke zu den Werken und macht es dem Publikum dadurch einfacher, einen Zugang zu der Musik zu finden. Auch ein Eintrittsgeld soll keine Hürde für den Konzertbesuch darstellen. Die Besucher entrichten ihren Obolus nach dem Konzert auf freiwilliger Basis.

Daneben will Klassik mittendrin Konzerte an Orten veranstalten, die an sich nicht für den Konzertbetrieb vorgesehen sind. Dies können Werkstätten, Läden, Praxen, Ateliers und alle sonstigen Orte sein, bei denen die Durchführung eines Konzerts im kleinen Rahmen möglich ist und die Idee bei den Gastgebern auf freudiges Interesse stößt. 

Im ersten Konzertzyklus wird der Pianist Bogdan Vaida mit einem Soloprogramm mit Werken von Beethoven, Chopin und Reger zu hören sein.

Bogdan Vaida wurde in Cluj-Napoca (Rumänien) geboren und lebt und arbeitet seit 2002 als Pianist und Klavierlehrer in Freiburg im Breisgau. Sein Repertoire umfasst Werke der Klavierliteratur vom Barock bis hin zu Neuer Musik. Er ist bereits in verschiedenen europäischen Ländern aufgetreten – vor allem als Solist, aber auch in kammermusikalischer Besetzung und mit Orchesterbegleitung.

In seinen Konzerten stellt er sich gerne der Herausforderung eines breit gestreuten Programms, um seinem Publikum die vielfältigen musikalischen Sprachen näherzubringen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, am Samstag, 7. Mai 2016, 19.00 Uhr im Bürgerhaus Au. 

Der Eintritt ist frei(willig)

 

 

Nora Brügel - Zeichnungen

Ausstellung vom 29.4. bis 1.7.2016
Nora Brügel Ausstellung Bürgerhaus Au

Auf den ersten Blick scheint es, dass es sich bei den Zeichnungen in erster Linie um Architekturzeichnungen handelt. Doch ist dieser Begriff bei genauerem Hinsehen irreführend.

Die Architekturen, Räume und Orte, die dargestellt werden, sind keine prestigeträchtigen Gebäude und Plätze, sondern Orte, denen normalerweise keinerlei Beachtung geschenkt wird, Orte, die unter Umständen nur für kurze Zeit existieren wie Baulücken, Baustellen und Provisorien, Orte und Gebäude neben Gleisen, am Rande einer Bebauung, Lagerstätten, Schuppen, von Stadtgrün überwuchert und verfallen, Orte und Gebäude, die scheinbar keinerlei Struktur besitzen und an denen keinerlei Gestaltungswille zu erkennen ist. Orte und Gebäudeensemble, die in ihrer ganzen scheinbaren Banalität einfach da sind.

Für mich sind diese Orte und Architekturen der wunderbarste Ausdruck von Urbanität, Orte,die durch den Wandel der Zeit geprägt sind, Überbleibsel einer ständigen Veränderung, die wir mit einer selten reflektierten Selbstverständlichkeit hinnehmen.
Aus diesem Grund erzählen diese Orte und Architekturen, trotz der Abwesenheit von Menschen auf den Bildern, in erster Linie Geschichten gerade über diesen Menschen.

Diese Orte sind urbane Strände, an denen man immer wieder überraschende, rätselhafte und aufregende Dinge finden kann. 

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Bürgerhauses in der Regel von Montag bis Freitag von 8.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. 

Ansonsten auf Anfrage. 

Interessierte sind herzlich zur Vernissage am Freitag, den 29. April 2016, um 18.00 Uhr ins Foyer des Bürgerhauses eingeladen. 

Kindersachenmarkt

Sonntag, 6. März im Bürgerhaus Au

Der Frühling steht vor der Türe und so auch der alljährlich vom Kindergarten Au veranstaltete Kleidermarkt. 

Der Eintritt ist frei. Das Angebot sehr vielfältig: Von der Baby Erstaustattung, über Kinderkleidung bis hin zu Spielsachen, Fahrrädern, Rollern etc. ist alles rund um das Kind zu finden. 

Schauen Sie vorbei und genießen Sie auch Kaffe und Kuchen. Der Erlös kommt dem Kindergarten Au zugute. Parkplätze stehen rund um das Bürgerhaus und auf dem Parkplatz der Firma Südvers kostenfrei zur Verfügung. 

DER DRITTE WINTERZAUBER

Weihnachtskonzert am Sonntag, den 20.12. um 16 Uhr im Bürgerhaus Au

"PIANISSIMO KIDS - Der Kinder & Jugendchor in Au" gibt Weihnachtskonzert mit Weihnachtsliedern in Arrangements für Chor, Solisten und Orchester 

Direkt vor Weihnachten wird im Bürgerhaus Au mit dem "Dritten Winterzauber" - einem feierlichen Weihnachtskonzert mit Kaffee, Kuchen und festlicher Dekoration - der Zauber der Weihnacht spürbar.

Die "PIANISSIMO KIDS  - Der Kinder & Jugendchor in Au" präsentieren unter der Leitung von Martina Merz-Frey und Martin Frey klassisch schwungvolle als auch innige Weihnachtslieder und Werke in mehrstimmigen Arrangements für Chor, Solisten und Orchester. Die weihnachtlichen Lieder werden dem Publikum auf der Bühne in einer musikalisch sowie choreographisch zauberhaften Vielfalt dargeboten. Die Arrangements für Chor und Orchester sind dem englischen Knabenchor LIBERA nachempfunden, das Orchester besteht aus einem 10 - köpfigen Ensemble professioneller Musiker.

Die Zuschauer erwartet ein weihnachtliches Konzertgeschehen an festlich gedeckten Tischen bei freier Bewirtung mit Kaffee, Kuchen und Getränken.  Im Anschluss an das Konzert geht es zum Ausklang noch weiter mit einem Weihnachtsliedersingen,  der Weihnachtsmann holt alle Kinder auf die Bühne und verteilt Geschenke, vor dem Bürgerhaus darf noch mit Glühwein in weihnachtlicher Stimmung gefeiert werden. 

Die PIANISSIMO KIDS gründeten sich nach rund 2-jährigem Bestehen vor kurzem als gemeinnützige Organisation.

"DER DRITTE WINTERZAUBER", 20.12., 16.00 Uhr, Bürgerhaus Au. Eintritt inklusive Bewirtung: Erwachsene 12. -  Euro / Kinder frei. Kartenvorverkauf bei Gärtnerei Sumser/ Merzhausen und Freitags auf dem Auer Markt.

Infos unter Tel. (0761) 42961321 / Mail:  info@pianissimokids.de / Webseite: www.pianissimokids.de.

 

Aufführung der Kinderoper "Hänsel und Gretel"

Freitag, 27. November 18.00 Uhr, Bürgersaal

Präsentiert von Music-Box-4-Kids e.V.

Am 27. November, ab 18.00 Uhr sind alle Kinder herzlich in den Bürgersaal zur Kinderoper „Hänsel und Gretel“ eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Die Oper schildert das Märchen der Gebrüder Grimm mit Liedern, die vielen Kindern bereits bekannt sind. Interaktiv ausgearbeitet und kindgerecht szenisch gekürzt bietet das Stück die Möglichkeit Kinder aktiv und spontan in das live gesungene Musiktheater einzubinden. Die Darsteller sind professionelle Musiker, beziehungsweise Pädagogen mit musikalischer Ausbildung. Auf hohem künstlerischem Niveau bieten sie den Kindern einen optimalen Zugang zu klassischer Live-Musik.

Music-Box-4-Kids e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht jungen Menschen die Faszination der Oper spielerisch nahe zu bringen. Wir möchten Musik fassbar und erlebbar machen. Deshalb sind unsere Stücke so konzipiert, dass die Kinder und Jugendlichen direkt und aktiv in das Geschehen eingebunden werden. Sie dürfen mitsingen, mittanzen, mitspielen, vorher und nachher Fragen stellen, das Bühnenbild nach der Vorstellung auch von hinten begutachten und die Kostüme anfassen. 

 

10 Jahre Auer - Markt

Feiern Sie mit uns das Jubiläum
 
Unter dem Motto "Au plant die Zukunft - machen Sie mit" hatte im März 2003 der Agenda-Arbeitskreis "Soziales Miteinander/ Dorfzentrum" die Auer Bürger zu einer Ideenwerkstatt eingeladen. Daraufhin wurde entschieden, im November 2005, zwischen dem Rathaus und dem ehemaligen Schulhaus (heute Bürgerhaus), jeweils am Freitag nachmittag von 15-18 Uhr einen Wochenmarkt zu starten. Mit dem Ziel, durch Marktbeschicker mit Produkten aus der Region und kulturellen Aktionen durch örtliche Vereine, den Bürgern einen Treffpunkt mitten im Ort zu bieten, ist der Auer Markt 10 Jahre beständig. Zu diesem Jubiläum haben sich am Freitag, den 27.11. ab 15 Uhr zu den ständigen Marktbeschickern noch zusätzliche Verkaufstände angekündigt. Gegen 17 Uhr erfolgt die Eröffnung der Lichterweihnacht vor dem Auer Rathaus, gestaltet vom Auer Kinderchor. Während sich die Marktkunden zwischen den Ständen tummeln, können die Kinder ab 18 Uhr die Kinderoper "Hänsel und Gretel" im Bürgerhaus besuchen.
 
 

Lichterweihnacht Au

Eröffnung am 27. November 2015, 17.00 Uhr

Bereits zum dritten Mal wird die Lichterweihnacht in Au mit einem zauberhaften Ambiente die Vorweihnachtszeit erhellen und zum Verweilen und Genießen einladen. Rund um die künstlerisch gestaltete Krippe und Lichthäuser wird das weihnachtliche Szenario mit Bewirtung, dem Verkauf von Kunsthandwerk, adventlicher Dekoration, Honig, Tannenreisig sowie Christbäumen an den Markttagen die Adventszeit vom 27. November bis einschließlich 20. Dezember Au in weihnachtlichen Glanz hüllen.

Das Ambiente auf dem Marktplatz lädt während der Marktzeiten zum Genießen ein. Im Bürgerhaus und in der Kirche finden zahlreiche kulturelle Angebote statt, zu denen alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Zur Eröffnung am Freitag, den 27. November, um 17.00 Uhr singt der Kinderchor Au weihnachtliche Lieder. Bürgermeister Jörg Kindel eröffnet nicht nur die Lichterweihnacht, sondern auch zeitgleich die im Bürgerhaus stattfindende Ausstellung der Künstlerin Sabine Colella, die neueste Arbeiten in Acryl und Mischtechnik noch bis zum 27. Dezember vorstellen wird.

Am 27. November, ab 18.00 Uhr sind alle Kinder herzlich in den Bürgersaal zur Kinderoper „Hänsel und Gretel“ eingeladen. Die vom Verein Music-Box-4-Kids präsentierte Oper richtet sich an Kinder und Jugendliche. Mittanzen, Mitsingen und Mitspielen ist ausdrücklich gewünscht. Anschließend ist auch ein Blick hinter die Kulissen und auf die Kostüme möglich. Der Eintritt ist frei.

Die Initiative der Lichterweihnacht geht vom Förderverein Bürgerhaus Au aus. Bei der

Durchführung und Programmgestaltung sind die Auer-Vereine, der MGV „Sängerrunde Au“ , der Musikverein Au, der Chor Rhythmix, das Flötenensemble sowie das Studio Pianissimo mit dem 3. Winterzauber einbezogen.

                 

1. Adventswochenende

Freitag 27.11.2015 - 15-18 Uhr / Marktplatz

* Weihnachtliches Kunsthandwerk, Bewirtung & Tannenreisigverkauf

* Eröffnung mit dem Auer Kinder Chor.

* Eröffnung der Ausstellung von Sabine Colella

18.00 Uhr - Bürgerhaus 

*Hänsel und Gretel – Oper für Kinder, Eintritt frei

 

2. Adventswochenende                

Freitag 4.12.2015 - 15-18 Uhr / Marktplatz

* Bewirtung & Kunsthandwerk  / Adventliche Musik mit dem Chor Rhythmix

Sonntag 6.12.2015 - 17.00 Uhr / Kirche

"Lichtblicke im Advent" - Weihnachtliches Konzert mit besinnlichen Texten unter der Mitwirkung der Auer Vereine, Eintritt frei

Ab 18.30 Uhr / Marktplatz

* Bewirtung mit Glühwein, Kinderpunsch, Speisen und Waffeln

* Der Nikolaus kommt zu Besuch

 

3. Adventswochenende

Freitag 11.12.2015 - 15-18 Uhr / Marktplatz

* Bewirtung & Verkauf von Kunsthandwerk und Christbäumen

 

4. Adventswochenende

Freitag 18.12.2015 - 15-18 Uhr / Marktplatz

* Bewirtung & Verkauf von Kunsthandwerk und Christbäumen

 

Sonntag, 20.12.2015 - 16.00 Uhr / Bürgersaal

Der 3.  WINTERZAUBER" I PIANISSIMO KIDS.  Weihnachtskonzert mit Weihnachtsliedern in Arrangements für Chor, Solisten und Orchester. Mit Kaffee & Kuchen und Weihnachtsliedersingen. Eintritt 12 €  (inklusive Bewirtung), Kinder frei.                               

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Ausstellung Sabine Colella

Neue Werke vom 27 November bis 27. Dezember

Sabine Colella, aufgewachsen im Schwarzwald hat es nach einer Ausbildung zur Flachgraveurin und Studium für visuelle Kommunikation in Freiburg beruflich in den Frankfurter Raum gezogen. Dort arbeitete sie in verschiedenen Werbeagenturen und selbständig als Grafik-Designerin und freie Designerin für Ambiente und Szenerie. Seit einigen Jahren ist sie wieder im Freiburger Raum wohnhaft und hat sich neben ihrer freien Tätigkeit als Designerin für Ambiente auch als Künstlerin einen Namen gemacht. Ihre Arbeiten in Acryl, Kreide, Ölkreide auf Leinwand, aber auch Papier oder Kartonagen widerspiegeln die Vielschichtigkeit ihres Lebens. Die Motive entstehen aus dem Jetzt, sind Momentaufnahmen. Wenn Sabine Colella mit einem Bild beginnt, weiß sie noch nicht, was daraus werden soll. Jeder einzelne Schritt ergibt sich aus dem vorherigen. Wichtige Inspirationsquelle ist das Spiel mit Kontrasten, Linien und Flächen. Mal naturnah, mal abstrakt. Solange sich die Bilder in ihren Händen befinden, werden diese immer und immer wieder einem neuen Schaffensprozess unterzogen und verändern so ihr Gesicht.

 

Die Ausstellung ist bis zum 27. Dezember 2015 im Foyer des Bürgerhauses zu sehen.

Zur Finissage am 27. Dezember 2015, um 17.00 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen.